Der Verein

Im Herbst 2012 grün­de­ten 19 Geschichts­in­ter­es­sier­te die Inter­es­sen­ge­mein­schaft Kur­bai­ri­sches Dra­go­ner­re­gi­ment Johann Wolf. Die­se 19 Per­so­nen waren bereits eini­ge Jah­re im Ree­nact­ment tätig und nutz­ten nun die Neu­grün­dung die­ser Grup­pe, um eine Ein­heit mit einem Namen dar­zu­stel­len, die es im Drei­ßig­jäh­ri­gen Krieg nach­weis­lich gab. Nach gewis­sen­haf­ten Recher­chen und dem Bezug zu unse­rer Hei­mat­re­gi­on kamen wir auf das Dra­go­ner­re­gi­ment Johann Wolf in der Kur­bai­ri­schen Armee. 

Ende 2014 beschlos­sen die Mit­glie­der auf­grund der wach­sen­den Mit­glie­der­zahl und der zuneh­men­den Teil­nah­me an Events in ganz Euro­pa, aus der Inter­es­sen­ge­mein­schaft einen ein­ge­tra­ge­nen Ver­ein zu for­men. Mit Datum 04.03.2015 ist die IG Kur­bai­ri­sches Dra­go­ner­re­gi­ment Johann Wolf ein ein­ge­tra­ge­ner Ver­ein mit gemein­nüt­zi­ger Aner­ken­nung. Num­mer im Ver­eins­re­gis­ter VR 200532.

Sinn und Zweck

Sinn und Zweck des Ver­ei­nes ist die mög­lichst authen­ti­sche Dar­stel­lung, die Erfor­schung und Wis­sens­wei­ter­ga­be der Zeit von 1618 bis 1648. 

Erfor­schung

Der Ver­ein ver­sucht, die Geschich­te die­ses gro­ßen deut­schen Krie­ges in unse­rer Hei­mat­ge­gend zu erfor­schen. Haupt­au­gen­merk gilt der Per­son Johann Wolf sowie der Geschich­te sei­nes Regi­ments. Wir ver­fü­gen über eine gro­ße Aus­wahl an zeit­ge­nös­si­schen Unter­la­gen und Fach­li­te­ra­tur. Auch sind wir in engem Kon­takt mit eini­gen Geschichts­for­schern, Archi­ven und Schrift­stel­lern. Wir unter­stüt­zen ver­schie­de­ne archäo­lo­gi­sche Pro­jek­te und eini­ge Museen.

Tra­di­ti­ons­pfle­ge

Auch möch­ten wir die Mili­tär­tra­di­ti­on und das zivi­le Brauch­tum des 17. Jahr­hun­derts bewah­ren und der Nach­welt erhal­ten. Hier bezieht sich die Mili­tär­tra­di­ti­on spe­zi­ell auf die Aus­bil­dung an his­to­ri­scher Bewaff­nung, die Nach­stel­lung his­to­ri­scher Gefech­te sowie Tref­fen mit ande­ren Ver­ei­nen und der Kon­takt zum Lan­des­ver­band der His­to­ri­schen Bür­ger- und Land­weh­ren in Bay­ern e.V. Das zivi­le Brauch­tum wird im Leben in his­to­ri­schen Feld­la­gern und der Aus­übung von Hand­werk­s­tä­tig­kei­ten bewahrt.

Dar­stel­lung

Zudem stel­len die Mit­glie­der des Ver­eins eine Kom­pa­nie des Regi­ment Johann Wolf mög­lichst authen­tisch dar. Es geht hier­bei nicht um die Ver­herr­li­chung des Krie­ges oder die Roman­ti­sie­rung die­ser bit­te­ren Zeit. Wir wol­len die Schwie­rig­kei­ten des täg­li­chen Lebens und die Pro­ble­me sowie die Lebens­um­stän­de der ein­fa­chen Bevöl­ke­rung im Drei­ßig­jäh­ri­gen Krieg den Zuschauer/innen zeigen. 

Nach his­to­ri­schen Vor­la­gen wer­den ein Feld­la­ger, ver­schie­de­ne Drill­vor­füh­run­gen, klei­ne­re Gefech­te sowie Feld­schlach­ten dar­ge­bo­ten. Durch die Vor­füh­rung und Erläu­te­rung der ver­schie­de­nen Waf­fen- und Kriegs­tech­ni­ken ver­su­chen wir, den Zuschauer/innen mög­lichst vie­le Infor­ma­tio­nen zu vermitteln. 

Durch Drill­ver­an­stal­tun­gen und Work­shops trai­nie­ren wir den siche­ren Umgang mit den Waf­fen der Frü­hen Neu­zeit und berei­ten uns so auf Ver­an­stal­tun­gen vor. Für Neueinsteiger/innen besteht hier­durch die Mög­lich­keit, schnell mit den ande­ren Grup­pen­mit­glie­dern auf einen Aus­bil­dungs­stand zu kommen.

Der Ver­ein ist Mit­glied im Bund der His­to­ri­schen Bür­ger- und Land­weh­ren in Bay­ern e.V. und alle Mitglieder/innen sind über die Baye­ri­sche Kame­ra­den- und Sol­da­ten­ver­ei­ni­gung versichert. 

Vor­stand­schaft

    • 1.Vorstand: Uwe Klotz
    • 2.Vorstand: Chris­ti­an Fath
    • Kas­sier: Alex­an­der Dunstheimer

Sat­zung

Hier gelangst Du zur Sat­zung: Sat­zung Regi­ment Wolf, Stand 14.09.2008

Grund­stück

Unser ver­eins­ei­ge­nes Grund­stück in den Auen des Flus­ses „Müm­ling“ liegt ruhig an der baye­risch-hes­si­schen Gren­ze in der Gemar­kung von Möm­lin­gen. Wir ver­an­stal­ten dort regel­mä­ßig Drill­ver­an­stal­tun­gen, Work­shops sowie unser eige­nes Event, das „Tref­fen der his­to­ri­schen Grup­pen“. Hier fin­dest Du die Anfahrt zum Grundstück: