Drillwochende am 20. und 21.05.2017 in Mömlingen

Vor dem Beginn der Saison 2017 haben sich 39 Mitglieder des Regimentes Johann Wolf zum Drillwochenende auf dem vereinseigenen Grundstück in den Mömlingauen getroffen. Nach der Sicherheitsbelehrung und Informationen zu den Änderungen und Neuerungen in den entsprechenden Gesetzen und Verordnungen begannen die Musketiere und Pikeniere mit einen Aufwärmdrill. Als nächstes Stand der Drill der Kanoniere auf dem Tagesplan. 4 neue Musketieren wurde der sichere Umgang mit der Luntenschlossmuskete erklärt. Mit 2 Geschützen übten die Kanoniere anschließend den sicheren und authentischen Umgang mit unserer Feldartillerie. So waren nach den Musketensalven einige Kanonensalven im Mömlingtal zu hören. Mit den anwesenden Verantwortlichen und dem Regisseur des „Mimlinger Schauspiels“ zur 1200 Jahr Feier der Gemeinde Mömlingen wurde nun das Bühnenfeuerwerk ausprobiert. Nach einer kurzen Pause mit Stärkung wurde mit Formationsdrill weitergemacht. Die Corporale bewegten ihre Einheiten nach authentischem Reglement gekonnt über den Drillplatz. Zum Schluss wurde eine neue Angriffstaktik im Zusammenspiel der Pikeniere und Musketiere mit rollierendem Feuer eingeübt. Als Abendessen servierte unsere Küchencrew ein sehr wohlschmeckendes Gericht nach authentischen Rezept. Dieser arbeitsreiche Tag endete in gemütlicher Runde im Lager. Am Sonntag wurden nach dem Frühstück noch einige Gespräche zur Bekleidung und Ausrüstung geführt und das Lager abgebaut.