Kurbairisches Dragonerregiment

 Johann Wolf e.V.

Zurück zur Hauptseite

Projekt Militärisches Feuerwerk

Projektleitung: Daniel Klotz und Christian Fath

Hier sehen Sie unsere ersten Ergebnisse des Projektes "Militärisches Feuerwerk". Bevor die Artikel angefertigt werden konnten, mußten verschiedene Werkzeuge hergestellt werden. Auch mußten Bezugsquellen für die Rohstoffe, wie Rundeisen, Eisenrohr, Hanfseil, Quarzsand für die Füllung, etc. gefunden werden. 

Diese Feuerballen, Sturm- und Pechkränze und Granaten waren im 30 jährigen Krieg wichtige Waffen zum Angriff und zur Verteidigung. Es gab diese Spreng- und Brandsätze in sehr vielen Ausführungen. Wir versuchen möglichst viele davon herzustellen.

Unsere Feuerballen, Sturm- und Pechkränze und Granaten sind reine Anschauungsobjekte und enthalten keinerlei Spreng- oder Brandstoffe und keine Chemikalien.  

Hier sehen Sie 2 Feuerballen in verschiedenen Knüpftechniken, ein Zünder aus Lindenholz, ein Einschlaghammer zum Setzen von Zünder und Mordschlägen, 3 selbstgefertigte Mordschläge und 2 selbstgeschmiedete Nadeln zum Knüpfen. Eine selbstgegossene Bleigranate mit gesetztem Zünder. 
Die Kiste mit allen benötigten Wekzeugen zur Herstellung der verschiedenen Feuerballen und Sturm- und Pechkränze  Eine Auswahl der von den Projektleitern hergestellten Sturm- und Pechkränze.
Die Innenhülle von Feuerballen vor dem Knüpfen. An der rechten sind bereits die Ringe zum Knüpfen angenäht. Ein Sturmballen(oben links) und verschiedene Feuerballen. Der Feuerballen oben rechts ist gereits getauft, dass heißt, er wurde in eine Paraffinmischung getaucht.
Wird fortgesetzt.
Selbstgebauter Feldamboss  

 

Eine Seite zurück Zurück zur Hauptseite